Archiv

Studierende besuchen Unternehmen in OWL

Gemeinsam mit Energie Impuls OWL besuchten Wirtschaftsingenieur-Studierende der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) führende Unternehmen im Bereich Energiemanagement in OWL.

Die Studierenden besuchten neben der Firma Fritz Husemann GmbH & Co. KG in Gütersloh den Bielefelder Kompressorenhersteller Otto Boge GmbH & Co. KG sowie die Miele & Cie. KG. Dort nahm sich auch Geschäftsführer Eduard Sailer Zeit für die Studierenden.

Standortforum Umweltwirtschaft Ostwestfalen-Lippe

Die Umweltwirtschaft ist eine weltweit stark wachsende Querschnittsbranche mit Schnittstellen zu zahlreichen herkömmlichen Wirtschaftsbereichen. Sie verbindet wirtschaftliches Wachstum und einen schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen. Erneuerbare Energien und intelligente Energiewirtschaftssysteme, Ressourceneffizienz, Minderungs- und Schutztechnologien, Abwasser- und Abfallbehandlung, umweltfreundliche Mobilität und Grüne Agrartechnologien sind Beispiele dafür. Dabei zeigen sich die Unternehmen außerordentlich exportstark.

Die Umweltwirtschaft bietet deshalb Chancen für etablierte Unternehmen der verschiedensten Branchen und öffnet zugleich Räume für innovative Neugründungen: Ein Wirtschaftsbereich im Aufbruch. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, branchenübergreifende Handlungsansätze zu erarbeiten.

Mit dem Standortforum am 3. Mai 2016 bei der Denios AG haben wir Unternehmerinnen und Unternehmer sowie weitere Entscheidungsträger aus OWL aktiv in die Entwicklung eines Masterplans für die Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen mit einbezogen und über Nutzen und Chancen der Umwelttechnologien für die Region diskutiert.

Energie Impuls OWL auf der Hannover Messe 2016

Vom 25. bis zum 29. April 2016 war Energie Impuls OWL mit einem eigenen Stand auf der Hannover Messe vertreten. Als Teil des OWL-Gemeinschaftsstandes (Halle 16, Stand A04) präsentierte Energie Impuls OWL mit der "transdisziplinären Wissensmaschine" schwerpunktmäßig das Regionale Innovationsnetzwerk "Menschenzentrierte Umgebung für Leben, Wohnen, Arbeit", das für drei Jahre vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW im Rahmen des Programms "Fortschritt NRW" gefördert wird.

An den Messetagen informierten sich unter anderem NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, der VDI-Direktor Ralph Appel, eine Vorstands-Delegation der Technologieberatungsstelle DGB NRW sowie Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen am Messestand über das Regionale Innovationsnetzwerk.

Energie Impuls OWL erhält Zuwendungsbescheid

Im Rahmen des Zukunftsforums Lippe erhielt Energie Impuls OWL durch NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin den Zuwendungsbescheid für das Projekt "Klimaschutz, Energie und Bauen 4.0". Dies ist Teil des Handlungskonzeptes "OWL 4.0", welches mit rund 6,6 Mio. Euro vom Land und von der EU gefördert wird.

"Die Energiewende geht weiter - Perspektiven für OWL"

Gemeinsam mit der Universität Bielefeld, der Fachhochschule Bielefeld sowie der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. veranstaltete Energie Impuls OWL unter dem Titel "Die Energiewende geht weiter - Perspektiven für OWL" die Auftaktveranstaltung für 14 folgende Kolloquien, die von April bis Juli immer dienstags um 18.15 Uhr an der Uni Bielefeld stattfinden.

Die Fakultät für Physik der Universität Bielefeld öffnet seine Wissens- und Forschungswelten für alle Akteure aus Technik, Politik, Gesellschaft, Unternehmen, Energieversorgung oder Initiativen für einen konstruktiven inter- und transdisziplinären Austausch zum weiteren Fortgang der Energiewende.

LEEN-Teilnehmer spenden eingesparte Energiekosten

Die 26 Unternehmen aus den ersten beiden lernenden Energieeffizienz-Netzwerken (LEEN) in OWL haben mit Energieeffizienz-Projekten viel Geld eingespart. Einen Tag aus den jährlichen Einsparungen haben die Unternehmen für gemeinnützige Zwecke gespendet, u.a. 1.000 € an das Montessori Kinderhaus in Gellershagen. Dort wird das Geld für die Ertüchtigung des Außengeländes gebraucht.

Stellvertretend für die Unternehmen aus den LEEN-Netzwerken haben Jörg Holthöfer (arvato media; LEEN OWL II) und Alexander Maiß (Fa. Oskar Lehmann; LEEN OWL II) den Spendenscheck an Vera Müller, Leiterin der KITA, übergeben.

Ottensmeier Ingenieure Finalist bei DENEFF-PERPETUUM

Wir freuen uns sehr, dass unser Mitglied Ottensmeier Ingenieure GmbH beim DENEFF (Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz)-PERPETUUM für den Energieeffizienz-Preis nominiert ist, welcher im Rahmen der DENEFF-Jahrsauftaktkonferenz am 24. Februar 2016 in Berlin vergeben wird. Mit ihrem Projekt "Versorgung einer Neubausiedlung durch ein bidirektionales kaltes Nahwärmenetz", welches in Fischerbach realisiert und auf dem letztjährigen Herforder Bauforum OWL präsentiert wurde, ist Ottensmeier Ingenieure in der Finalrunde vertreten.

Energieforum Ostwestfalen-Lippe & Preisverleihung Energie-Scouts OWL 2015

Wie wird Energiemanagement erfolgreich betrieben und gelebt? Wie können Mitarbeiter zum Thema Energieeffizienz motiviert werden? Wie wirken sich die Trends zu Klimaschutz und Ressourcenschonung auf unser zukünftiges Leben und Arbeiten aus?

Diesen Fragen wurde im Rahmen des 13. Energieforum Ostwestfalen-Lippe am 19. November 2015 bei der IHK Lippe zu Detmold nachgegangen.

Außerdam fand die Prämierung der Siegerteams der Energie-Scouts OWL 2015 statt. 27 Azubi-Teams haben in diesem Jahr wieder erfolgreich nach Energie- und Ressourceneffizienzpotenzialen in ihren Unternehmen gesucht. Energie Impuls OWL ist gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW und der Effizienzagentur NRW Kooperationspartner und Mitinitiator des von den Industrie- und Handelskammern Ostwestfalen und Lippe gemeinsam mit den drei Wirtschaftsjunioren-Organisationen in Ostwestfalen-Lippe organisierten Wettbewerbs.

Symposium Intelligente Gebäudetechnologien 2015

Das 5. Symposium Intelligente Gebäudetechnologien am 22. Oktober 2015 auf dem Campus Minden bot Einblicke in Technologien, Akzeptanz und Forschung intelligenter Gebäudetechnologien. Unter dem Titel "Warum innovativ bauen, wenn es eine Standardlösung gibt?" beantworteten Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft Fragen in verschiedenen Diskussionsrunden.

Das Symposium richtet sich an Entwickler und Techniker aus der Bau- und Ausrüsterwirtschaft, Handwerker, Marketingspezialisten, Verantwortliche aus Planungs- und Ingenieurbüros, industrielle und kommunale Bauherren, Experten aus der Energiewirtschaft sowie Personalverantwortliche.

Energie Impuls OWL ist Mitveranstalter des Symposiums.

Klimaschutzcamp

Während des fünftägigen Camps in der 2. Herbstferienwoche erhielten die Schülerinnen und Schüler aus den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke durch interaktives Lernen und persönliche Kontakte zu Experten einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie einen Einblick in die Berufspraxis in den Bereichen Technik, Erneuerbare Energien und Ingenieurswesen.

Auf dem Programm standen neben der Aktiverkundung von Energieobjekten - wie einer Photovoltaikanlage, einem Biogasreaktor oder einer Windkraftanlage - Besuche bei Unternehmen und Universitäten/Fachhochschulen, die im Bereich der Erneuerbaren Energien arbeiten. Übungen in einer Ausbildungswerkstatt und in einem Forschungslabor gaben praktische Einblicke in den Berufsalltag. Vor Ort und in Workshops setzten sich die Teilnehmer mit dem Thema Klima- und Umweltschutz auseinandersetzen.

9. Stadtwerke energy camp

In der ersten Herbstferienwoche hatten Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse aus Bielefeld, Gütersloh und dem Kreis Gütersloh wieder die Gelegenheit, sich fünf Tage lang über Unternehmen, Technologien, Berufe und Studienangebote im Bereich Technik und Erneuerbare Energien zu informieren.

Auch in diesem Jahr erlebten die TeilnehmerInnen des Stadtwerke energy camps wieder spannende Programmpunkte: Neben der Besichtigung der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Schüco-Arena stand unter anderem der Besuch einer Windkraftanlage sowie der Müllverbrennungsanlage in Bielefeld, eine Erkundung des Gildemeister Energy Solutions Park und Teambuildingmaßnahmen im Kletterpark auf dem Programm. In Workshops erarbeiteten die Jugendlichen eigene Visionen von der Energieversorgung in der Zukunft. Außerdem wurden wertvolle Tipps für Studium und Ausbildung im Bereich der Zukunftsenergien vermittelt.

11. Herforder Bauforum OWL: Konversion - Was ist möglich?

Am 24.09.2015 veranstaltete Energie Impuls OWL in bewährter Kooperation mit der Wirtschaftsförderung des Kreises Herford das 11. Herforder Bauforum OWL.

Rund 100 Fachleute aus der gesamten Baubranche informierten sich beim 11. Herforder Bauforum OWL im Kreishaus Herford über neue Entwicklungen, Trends und Technologien rund um die Themen Konversion, Quartiersentwicklung und Stadtumbau. In einem interaktiven Programm und der begleitenden Ausstellung wurden im direkten Dialog die Möglichkeiten erarbeitet, die sich für Bauherren, Planer, Realisierer und Betreiber ergeben.

Erweitert wurde das Programm um eine Vertiefte Qualifizierung. Beide Veranstaltungsteile wurden durch die AK NRW und die IK Bau NRW mit Fortbildungspunkten anerkannt.

Arbeitstreffen #00 im 10. Energieeffizienz-Netzwerk in OWL

Bevor es Anfang 2016 richtig losgeht, organisierte Energie Impuls OWL am 30. September 2015 ein Kennenlern-Treffen für das neue Energieeffizienz-Netzwerk in OWL. Das „nullte“ Arbeitstreffen ist ein Beispiel für die vierteljährlichen Arbeitstreffen im nunmehr 10. Energieeffizienz-Netzwerk in OWL.

Unternehmen und Energieverantwortliche, die von der Arbeitsweise Netzwerk begeistert sind, haben die Möglichkeit dauerhaft im Netzwerk teilzunehmen. Üblich ist eine Projektdauer von 3 bis 3½ Jahren.

Diskussionsveranstaltung "Menschen-zentrierte Arbeitswelten in Industrie 4.0"

Energie Impuls OWL lud am 11. September 2015 in das Lichtwerk in Bielefeld ein, um über das Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten" und die Rolle des Menschen in der Industrie 4.0 zu informieren.

Die Doktorandinnen und Doktoranden beleuchteten gemeinsam mit Gästen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Aspekte rund um das Thema „Menschen-zentrierte Arbeitswelten in Industrie 4.0“. Vertreter der Hochschulen, von Gewerkschaften sowie der Zivilgesellschaft präsentierten die Arbeit des Fortschrittskollegs.

Im Anschluss an die Diskussionsrunde wurde der Stummfilm-Klassiker "Modern Times" von und mit Charlie Chaplin aufgeführt.

Die Diskussionsveranstaltung reiht sich ein in das Regionale Innovationsnetzwerk "Menschenzentrierte Umgebung für Leben, Wohnen und Arbeit". Diese Initiative von Energie Impuls OWL wird für drei Jahre vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW gefördert.

Bobby Car Solar Cup 2015

Auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke Bielefeld fand am 29. August das Große Rennen des Bobby Car Solar Cup 2015 statt. Technikbegeisterte Jugendliche aus ganz OWL verwandelten mit Hilfe eines Photovoltaik-Bausatzes Bobby Cars wieder in funktionsfähige, rasante Solarflitzer.

Zunächst wurden die Bobby Cars der Jury präsentiert, einen Tag später traten die Teams dann zum Rennen an: In den Kategorien technische Kreativität, optisches Design sowie in den Rennklassen Kopf-an-Kopf und Geschicklichkeitsparcours wurden die Siegerteams ermittelt.

Energie Impuls OWL präsentiert Fortschrittskolleg auf Clusterkonferenz in Berlin

Die 3. Internationale Clusterkonferenz in Berlin bot die Gelegenheit, sich über die aktuellen Linien der Cluster- und Innovationspolitik des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und die Fortschritte der 15 Spitzencluster - unter ihnen it´s OWL - bei der Umsetzung ihrer Strategien zu informieren.

Energie Impuls OWL präsentierte in der begleitenden Fachausstellung gemeinsam mit den Universitäten Bielefeld und Paderborn das Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten". Neben Hans Beckhoff und it´s OWL-Geschäftsführer Günter Korder informierte sich auch Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka über das Fortschrittskolleg.

Bobby Car Solar Cup-Tuning-Werkstätten

Die Teilnehmer der Bobby Car Solar Cup-Tuning-Werkstätten konnten unter der Anleitung von Technikfachleuten ihre Solar-Flitzer begutachten lassen und vor Ort Probefahren. Die Experten verteilten Abnahmeplaketten für die Rennwagen und deckten noch bestehende Mängel auf. Außerdem wurden wertvolle Fahrtipps und Erfahrungen aus dem Motorsport mitgeteilt.

Die Teams aus Bielefeld und dem Kreis Gütersloh trafen sich beim TÜV NORD in Bielefeld, die Teilnehmer aus den Kreisen Paderborn, Höxter und Lippe an der Rennstrecke Bilster Berg Drive Resort GmbH & Co. KG, die Schülerinnen und Schüler aus den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke bei der Fennel Stiftung im Innovationszentrum Bad Oeynhausen.

Mitgliederversammlung 2015

Energie Impuls OWL lud alle Mitglieder, Kooperationspartner und Freunde zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 3. Juni 2015 zur Geschäftsstelle im Kisker-Gewerbepark an der Milser Straße ein.

In der Atmosphäre eines kleinen Sommerfestes trafen sich die Mitglieder und weitere interessante Gäste, um gemeinsame Projekte zu besprechen und neue Ideen für die Energieregion OWL zu entwickeln.

Die Vorstandsmitglieder Gregor Moss und Michael Wippermann wurden turnusmäßig wiedergewählt. Gastrednerin Wibke Brems, Sprecherin für Energie- und Klimapolitik im Landtag NRW, berichtete im Rahmen der Mitgliederversammlung über die Hintergründe und die Ergebnisse des NRW-Klimaschutzplans.

Energie Impuls OWL erhält Zuschlag für KlimaExpo.NRW

Energie Impuls OWL hat den Zuschlag für die KlimaExpo.NRW erhalten. Die Region Ostwestfalen-Lippe beteiligt sich als regionaler Partner mit einem eigenen Projekt, das Energie Impuls OWL in Kooperation mit der OstWestfalenLippe GmbH durchführt. Ziel ist es, die Kompetenzen der Region Ostwestfalen-Lippe in Sachen Klimaschutz zu erarbeiten und weiter zu entwickeln. Die Landesinitiative wird von der Bezirksregierung Detmold gefördert.

Die KlimaExpo.NRW ist eine ressortübergreifende Initiative der NRW-Landesregierung. Um die Energiewende und den Klimaschutz als Schubkräfte einer nachhaltigen Entwicklung für Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar zu machen, wurde die KlimaExpo.NRW ins Leben gerufen.

Energie Impuls OWL auf der Hannover Messe 2015

Energie Impuls OWL war vom 13. bis zum 17. April 2015 mit einem eigenen Stand auf der Hannover Messe vertreten. Als Teil des It´s OWL-Gemeinschaftsstands (Halle 16, Stand A04) präsentierte Energie Impuls OWL schwerpunktmäßig das Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten - Menschen-zentrierte Nutzung von Cyber-Physical Systems in Industrie 4.0". Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen in Promotionsprojekten inter- und transdisziplinär zu menschen-zentrierten Arbeitswelten in Industrie 4.0.

Unter anderem besuchten der Wirtschaftsausschuss des Landtags NRW und die Referatsleiterin Dr. Doris Schnabel vom NRW-Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung den Energie Impuls OWL-Stand, um sich über das Projekt zu informieren. Auch der VDI-Direktor Ralph Appel machte sich ein Bild von dem Fortschrittskolleg.

Das Fortschrittskolleg der Universitäten Paderborn und Bielefeld befasst sich mit der Vernetzung von Internettechnologien mit Maschinen in den Fabriken der Zukunft und den Auswirkungen auf die Mitarbeiter. Es wurde im Rahmen des Regionalen Innovationsnetzwerks Intelligente Gebäudetechnologien Ostwestfalen-Lippe, welches Forschungsdisziplinen und Gesellschaft verbindet, von Energie Impuls OWL mitinitiiert.